Bad Langensalza

Die Altstadt:

 

Der Rosengarten:

In dem 17.400 qm großen Garten stehen über 420 verschiedene Rosensorten und rund 10.100 Rosenstöcke, darunter etliche historische Züchtungen und auch Wildrosen. Den Rosenbestand prägen dabei die zahlreichen in Bad Langensalza gezüchteten Rosensorten. In der Gartenanlage stehen entlang der Pergolen und eingeordnet in die Rabatten auch viele Kletterrosen und Rosenbäume. Beim Schlendern durch den großzügigen Rosengarten fallen neben etlichen landschaftsgärtnerischen Details wie dem kleinen See, Brücken, einem Feuchtbiotop, Pergolen und einer Bühne Randbepflanzungen in allen Farben des Regenbogens auf. Robuste Staudenpflanzen und dergleichen blühen hier vom Frühjahr bis in den späten Herbst hinein und viele Bänke laden zur Erholung ein.

Der Japanische Garten

 

Seit August des vergangenen Jahres hat Bad Langensalza, die thüringische Partnerstadt von Bad Nauheim, eine neue Attraktion. In einem Aufwand von rund 4 Mio. Euro wurde ein original japanischer Garten unweit des Kurparks angelegt. Mit dem japanischen Garten wurde nach dem Rosengarten der zweite Themengarten für Bad Langensalza eröffnet.

Friederickentherme

Nähere Informationen unter der offiziellen Homepage von Bad Langensalza

zurück